Die wichtigsten Buddhismus Symbole

Buddha Hand und Fuß alsBuddhismus Symbole

Die wichtigsten Buddhismus Symbole

Buddhismus Symbole begegnen uns in der heutigen Zeit immer öfter. Das liegt daran, dass die buddhistischen Symbole immer beliebter werden. Die Geschichte des Buddhismus geht bis ins 4. Jahrhundert vor Christus zurück. Damals begann Siddhartha Gautama damit, die Lehren des Leidens zu verbreiten. Es gibt sehr viele Buddhismus Symbole, die auch die meisten Menschen kennen. Doch es wird in den meisten Schriften von acht besonders wichtigen Buddhismus Symbolen gesprochen. Wir von buddha-dekorationen.de stellen Ihnen die wichtigsten Symbole vor.

Die verschiedenen Buddhismus Symbole im Detail

• Der Sonnenschirm
Der Sonnenschirm ist ein Buddhismus Symbol, der oftmals zum Einsatz kommt. Er soll Menschen vor unterschiedlichsten Elementen schützen – beispielsweise vor Regen oder aber Sonne. Bei dem Buddhismus Symbol Sonnenschirm handelt es sich um einen Schutz, der vor Leid schützen soll.

• Z zwei goldene Fische
Die zwei Fische wurden einst gezeichnet, um die Flüsse Yamuna und Ganges darzustellen. Die Interpretation des Buddhismus Symbol steht für Glück und Reichtum. Oftmals wird das Zeichen aber auch in die Richtung Mut und Furchtlosigkeit gedeutet. Außerdem stellt das Buddhismus Symbol Freiheit dar. Frei wie ein Fisch durch das Wasser schwimmen zu können – eine Freiheit, nach der sich viele sehnen.

• Die Muschelschale
In vielen Ländern wird die große Muschelschale als Schlachthorn verwendet. Im Buddhismus stellt die weiße Muschelschale den Klang von Dharmas Lehre dar. Sie symbolisiert das Erwachen eines Schülers, der diesen Klängen lauscht. Darüber hinaus wird das Buddhismus Symbol aber auch gerne so gedeutet, dass es einen Menschen aus der Unwissenheit erwachen lässt. Er sieht auf einmal klar und kann entsprechend handeln.

• Das Banner des Sieges

Kopf eines Buddhas als Buddhismus Symbole
©123rf.com

Das Banner des Sieges ist ein Buddhismus Symbol, das darstellt, wie Buddha Mara – den Dämonen – besiegte. Der Dämon als Buddhismus Symbol steht für Leidenschaft, Stolz und Lust. Das Banner des Sieges wird ganz gerne dazu benutzt, Menschen daran zu erinnern, dass sie ihre Leidenschaft, ihre Lust und auch ihren Stolz erst bezwingen müssen. Nur dann ist Erleuchtung möglich.

• Die Vase
Eine Vase ist als Buddhismus Symbol vielseitig deutbar. Die Vase kann immerhin auch mit den unterschiedlichsten Dingen befüllt werden. Im Buddhismus steht die Vase vor allen Dingen für einen Überfluss an Reichtum, Wohlstand oder Gesundheit.

• Der ewige Knoten
Der ewige Knoten ist ein Buddhismus Symbol, das die Verstrickung der Linien symbolisiert. Der Knoten steht aber oftmals auch für Mitgefühl, Weisheit und Verbundenheit. Dieses Buddhismus Symbol ist besonders beliebt, da es mit seiner filigranen Optik ein echter Blickfang ist.

• Das Dharma Rad
Bei dem Dharma Rad handelt es sich um ein Buddhismus Symbol, das auch unter dem Begriff Dhamma Chakka oder Dharma Chakra bekannt ist. Es wird in vielen Schriften dazu verwendet, Buddha darzustellen. Darüber hinaus ist es ein Symbol für den Buddhismus. Das Rad verfügt über acht Speichen. Und damit repräsentiert das Buddha Symbol unter anderem den achtfachen Pfad von Buddha.

Gebetsmühlen und Gebetsfahnen als buddhistische Symbole

Wahrscheinlich kennen die meisten Menschen die klassische Gebetsmühle, die in allen erdenklichen Größen vorgefunden werden kann. In den meisten Fällen besteht sie aus einem Holzzylinder, der mit Zeichen oder Gebeten verziert ist. In diesem Zylinder befinden sich Gebete und Formeln, die auf Papier geschrieben sind. Die Mühlen lassen sich bewegen und werden dabei immer in Richtung Sonnenlauf bedient. Die Materialien bei den Gebetsmühlen unterscheiden sich meist – so verhält es sich auch mit den Verzierungen. Die Details der Gebetsmühle können von prunkvoll bis hin zu schlicht sehr verschieden ausfallen. Ein weiteres Buddhismus Symbol ist die Gebetsfahne. Sie sind für Buddhisten Begleiter, die immer mit dabei sind. Sie hängen typischerweise an Brücken, auf Gipfeln und auch an Häusern. Sehr große Gebetsfahnen finden sich oftmals an hohen Masten ein. Und es ist auch nicht unüblich, dass Tiere mit diesem Buddhismus Symbol geschmückt werden.

Auf dem Stoff der Gebetsbahnen finden sich Gebetsformeln ein. Der Wind soll diese Formen in die Welt hinaustragen und das soll wieder Glück bringen. Das Buddhismus Symbol Gebetsfahne steht für Gesundheit, Glück und Schutz vor Dämonen sowie Unglück. Die Stoffe haben meistens unterschiedliche Farben – die Farbtöne sollen aber die 4 Elemente symbolisieren. Zu guter Letzt gibt es die Gebetskette, die auch unter dem Namen Mala bekannt ist. Bei diesem Buddhismus Symbol handelt es sich um einen buddhistischen Rosenkranz, der aus insgesamt 108 Perlen besteht. Für Pilger ist dieses Buddhismus Symbol ein sehr wichtiges Utensil. Die Kette besteht gewöhnlich aus den verschiedensten Materialien. Verbreitet ist sicherlich Holz. Oftmals kommen aber auch Edelsteine zum Einsatz. Wieder andere Gebetsketten sind mit Stoff dekoriert. Sofern die Kette nicht gerade zum Beten benötigt wird, trägt man sie klassisch als Armband am linken Handgelenk. Dieses Buddhismus Symbol ist bei praktizierenden Buddhisten immer mit dabei.

Bei Buddhisten spielt Musik auch eine wichtige Rolle. Zwar nicht im religiösen Sinne, aber sie kommt bei religiösen Veranstaltungen zum Einsatz. Bei den Zeremonien kommen die unterschiedlichsten Instrumente zum Einsatz, die oftmals auch Buddhismus Symbol sind.

Weitere Buddhismus Symbole

Figur eines Buddhas als Buddhismus Symbole
©123rf.com

Buddhismus Symbole treten in unterschiedlichsten Varianten auf. Neben den bereits erwähnten Buddhismus Symbolen gibt es natürlich die klassischen Buddha-Figuren.Es gibt sitzende Buddhas und stehende Buddhas. Ein beliebtes Symbol ist auch das Ying Yang Zeichen. Sehr reich an Buddhismus Symbolen sind buddhistische Altare. Den klassischen Altar mit den Buddhismus Symbolen findet man nicht nur in den Klöstern, sondern auch in allen Haushalten. Ein klassisches Buddhismus Symbol für den heimischen Altar ist beispielsweise eine Statue von Buddha. Alternativ setzen viele Buddhisten auch darauf, ein Bild von Buddha zur Dekoration zu nutzen. Meistens gibt es noch viele weitere Darstellungen von Buddha. Es kommen viele Buddhismus Symbole zum Einsatz. So ein Altar muss auch immer prunkvoll ausgestattet sein. Allerdings ist die Dekoration immer auch individuell. Bei dem Altar kann sich ein Buddhist austoben und frei entfalten. Alle Buddhismus Symbole haben verschiedenste Bedeutungen und können mitunter auch unterschiedlich gedeutet werden. In den allermeisten Fällen stehen die Zeichen für Schutz und Glück. Aus diesem Grunde werden die Buddhismus Symbole auch gerne als Glücksbringer verarbeitet und verschenkt. Mit einem Buddhismus Symbol als Geschenk macht man garantiert nicht viel falsch. Man schenkt einem lieben Menschen immerhin Glück oder Schutz – darüber freut sich jeder. Die Fasziation für die buddhistischen Zeichen ist ungebrochen und nimmt stetig weiter zu. Und das hat mit Sicherheit viele Gründe. Vor allen Dingen liegt es aber an so manchem Buddhismus Symbol, das mit seiner Magie verzaubert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.